089 / 54 34 87 64 kontakt@therapie-helden.de

Rückenschmerzen zusammen mit Kieferschmerzen

23 Mrz 2018 | CMD - Craniomandibuläre Dysfunktion, Kieferschmerzen, Rückenschmerzen

Oft plagt der Kiefer den gesamten Körper. Nur der Mensch ist sich dessen nicht bewusst. Ein altes chinesisches Sprichwort sagt: „Der Mund ist der Eingang aller Krankheiten und der Ausgang aller Leiden.“

Wir wissen heute, dass Bissstörungen oder Zahnschäden viele Symptome auslösen können unter anderem auch Rückenschmerzen. In vielen Fällen können die Orthopäden nicht 100% ig sagen, was genau die Ursache für die Rückenschmerzen ist. Nur bei 10 bis 15% der Patienten sind tatsächlich die Bandscheiben schuld.

Meistens lautet die Diagnose „unspezifische Rückenschmerzen“.
Dies bedeutet: Die Wirbelsäule weist keine ernsteren organischen Schäden auf. In diesen Fällen werden im allgemeinen Muskelverspannungen für die Schmerzattacken verantwortlich gemacht. Oft sind die Störungen der Statik auf den gesamten Körper verteilt. Es ist nicht einfach, herauszufinden, wo die eigentliche Ursache liegt. Jedoch erst, wenn man diese erkennt kann man sie auch behandeln. Für eine solche Diagnostik ist eine osteopathische Sitzung oft die beste und erfolgreichste Methode. Denn während dieser Sitzung erspürt der Therapeut Zentimeter für Zentimeter den Körper. Er deckt Blockaden auf und beseitigt diese.

Bei Menschen, die in ihrem Alltag regelmäßig „unter Strom“ stehen, sind neben ihren Nerven auch die Muskeln angespannt. Zu den möglichen Auslösern Für Verspannungen und Schmerzen im Rücken zählen auch Fehlfunktionen im Bereich der Kauebene und Kiefergelenke. Wir bezeichnen derartige Störungen als Cranio-Mandibüläre- Dysfunktion (CMD). Das Krankheitsbild CMD beruht auf einem gestörten Zusammenspiel von Ober- und Unterkiefer sowie Zahnfehlstellungen, die entweder natürlich bedingt sind oder durch nicht korrekt sitzenden Zahnersatz.

Die meisten Menschen kämen wahrscheinlich nicht auf die Idee, zu ihrem Zahnarzt zu gehen, wenn sie unter Rückenschmerzen leiden. Da die Ursache dieser Probleme kann aber tatsächlich im Mund liegen. Aus diesem Grund arbeiten wir sehr eng mit spezialisierten Zahnärzten zusammen.

 

Eine CMD kann folgende Symptome aufweisen:

  • Schmerzen in der Kaumuskulatur und den Kiefergelenken
  • Eingeschränkte Mundöffnung
  • Eingeschränkte Kopfdrehung
  • Kopfschmerzen
  • Nackenverspannungen
  • Knieschmerzen
  • Verschiebungen des Beckens mit Beckenschiefstand

Unser Blog: Ihre aktuellen Nachrichten

Gründe für einen Hexenschuss

  Wer schon einmal einen Hexenschuss hatte, weiß wie unbeholfen man sich fühlt und möchte alles dafür tun, um diesen Schmerz nicht noch einmal zu erleben. Unter Hexenschuss verstehen wir einen starken Schmerz im unteren Rücken. In der Fachsprache sprechen wir von...

mehr lesen

Ursachen für Gelenkarthrose

In Deutschland leiden rund 5 Mio. Menschen an Arthrose. Über 3 Mio. Von ihnen haben bereits ein künstliches Gelenk und Tausende kommen jährlich dazu. Eine erhöhte Einnahme von Kortison und Schmerzmittel gehen dem Gelenkersatz in der Regel voraus. Eine weitere...

mehr lesen

Was kann ich tun bei Nackenverspannungen?

Stress und Fehlhaltungen bei der Arbeit oder zu wenig Bewegung sind oft die Ursachen für schmerzhafte Nackenverspannungen. Die Folgen sind: quälende Spannungskopfschmerzen und dauerhafte Muskelverkürzungen. In der Physiotherapie werden diese Muskeln gedehnt und...

mehr lesen